Paper Search Console

Home Search Page Alphabetical List About Contact

Journal Title

Title of Journal: Notfall Rettungsmed

Search In Journal Title:

Abbravation: Notfall + Rettungsmedizin

Search In Journal Abbravation:

Publisher

Springer-Verlag

Search In Publisher:

DOI

10.1016/0047-2670(81)85232-x

Search In DOI:

ISSN

1436-0578

Search In ISSN:
Search In Title Of Papers:

Herzdruckmassage im Rahmen der Laienreanimation

Authors: K. Grassl, B.A. Leidel, J. Stegmaier, V. Bogner, T. Huppertz, K.G. Kanz,

Publish Date: 2009/02/22
Volume: 12, Issue:2, Pages: 117-122
PDF Link

Abstract

Im Rahmen von Wiederbelebungsmaßnahmen nimmt die Qualität der Thoraxkompressionen einen besonderen Stellenwert ein. Unklar ist, ob in Echtzeit rückmeldende Feedback-Geräte zu einer qualitativen Verbesserung der Thoraxkompressionen bei Laienhelfern führen.Prospektiv randomisiert untersuchten wir in der Laienhelferausbildung den Einfluss des elektronischen Echtzeit-Rückmeldesystems PocketCPR™ auf die Qualität der Thoraxkompressionen in einem Reanimationsmodell. 42 ungeübte Laienhelfer wurden randomisiert zwei Gruppen zugeteilt (Gruppe A und B) und erhielten in Echtzeit audiovisuell eine Rückmeldung über die Tiefe und Frequenz der durchgeführten Thoraxkompressionen. In einem Cross-Over-Design analysierten wir die Ergebnisse der Thoraxkompressionen hinsichtlich Tiefe und Frequenz.PocketCPR™ konnte die durchschnittliche Tiefe der Thoraxkompressionen lediglich in einer der beiden Gruppen signifikant (p=0,029) verbessern: 44 (±7) vs. 41 (±10) mm. In beiden Gruppen lag die durchschnittliche Tiefe der Thoraxkompressionen jedoch im empfohlenen Bereich von 38–51 mm unabhängig vom Einsatz der Reanimationshilfe. Die durchschnittliche Kompressionsfrequenz verbesserte sich ebenfalls nur in einer Gruppe signifikant (p=0,001): 100 (±21) vs. 115 (±21) pro min. Ein signifikanter Lerneffekt durch die Anwendung der Reanimationshilfe ließ sich nicht nachweisen.Prospective randomized studies were carried out to test the influence of the electronic real-time feedback device PocketCPR™ on the quality of chest compression by lay person CPR training in a mock-up cardiac arrest scenario. Altogether 42 inexperienced lay persons were randomized into 2 groups (groups A and B). The quality of chest compressions was analyzed with respect to depth and frequency in a cross-over design.PocketCPR™ improved mean chest compression depth significantly (p=0.029) solely in one of both groups (44±7 versus 41±10 mm). However, both groups achieved recommended compression depths between 38–51 mm independent of device application. Also mean chest compression frequency was improved significantly (p=0.001) in one group only (100±21 versus 115±21 per min). There was no demonstrable significant potential learning effect through the application of the feedback device.


Keywords:

References


.
Search In Abstract Of Papers:
Other Papers In This Journal:


Search Result:



Help video to use 'Paper Search Console'